Willkommen auf unserer Homepage!

 

Wir sind Bauherren, die sich dazu entschieden haben, von der Brehmer Hausbau GmbH ein KfW40-Haus mit Doppelgarage errichten zu lassen.
 

Zur eigenen Dokumentation und um zukünftigen Bauherren eine Entscheidungshilfe zu geben, haben wir uns entschlossen hierfür eine Homepage einzurichten.

Zunächst einmal möchten wir die Frage beantworten, warum wir uns nach einer langen Orientierungsphase für Brehmer Hausbau entschieden haben.

  1. Das Engagement des Firmengründers und des Architekten
    - Absolut überzeugend fanden wir, wie zielgerichtet unsere Wünsche aufgenommen und in einen ersten Hausvorschlag umgesetzt wurden. 
    - Zu räumlichen Fragestellungen wurden kreative Lösungsvorschläge geboten.
    - Hausvorschläge wurden gleich in 3D am Laptop präsentiert und Änderungen unverzüglich ins Hauskonzept integriert.
    - Bei einigen anderen Anbietern wurde man lediglich von einem Verkäufer "bedient" und hatte nicht das Gefühl gut aufgehoben zu sein, weil es auf Konkrete Fragen nur "Wischi-Waschi"-Antworten gab und einem schnell klar wurde, dass für den Verkäufer als oberstes Ziel galt, die Unterschrift auf den Vertrag zu bekommen und weniger, ein gut konzipiertes Haus zu erstellen.
    - Die tiefgehenden und detaillierten Durchsprachen zu den Angebotsbesprechungen ließen im Nachhinein kaum noch bzw. lediglich unwichtige Fragen offen. Uns lag viel an einer größtmöglichen Hausplanung, um später Böse Überraschungen und Zusatzkosten zu vermeiden.

    Kein anderer Bauträger ließ so eine tiefe Planungsphase zu. Sie waren nicht bereit so viel Energie in die Verhandlungen rein zu stecken, aus Angst, man könne sich schlussendlich doch für wen anders entscheiden. Erst mal unterschreiben....der Rest kann später geregelt werden.

    ... wurde dieses "Erst mal unterschreiben"-Gefühl von einigen Bauträgern bei uns geweckt, war das K.O.-Kriterium erreicht.
    - Detailfragen während der Bauphasen werden im Dialog zwischen Bauträger und uns geklärt und nicht eigenmächtigt von ihm entschieden - in der Hoffnung, das geht schon i.O. -

     

  2. Die Nähe zur Firma
    - Bei den zahlreichen Abstimmungs- bzw. Angebotsrunden ist uns aufgefallen, dass unheimlich viele Dinge persönlich am effizientesten abgewickelt werden. Die anschließenden Baudurchsprachen haben uns in unserer Entscheidung für einen lokalen Anbieter bekräftigt.

     

  3. Das Preis-Leistungsverhältnis
    - Unsere Wünsche haben wir bei allen Anbietern gleich gehalten, um so eine Vergleichbarkeit des Festpreises zu erreichen.
    Auch der Vergleich der Bauleistungsbeschreibungen ist unabdingbar gewesen. Positionen, die uns unklar waren oder fehlten, ließen wir in den Bauvertrag integrieren.
    - Selbstverständlich legt kein Bauträger seine Kalkulation im Detail offen, dennoch wurde uns im Vergleich zu anderen Bauträgern eine transparentere Preisbildung offeriert, indem alle Änderungen zum Erstangebot mit entsprechenden Kostenposition dargestellt und erläutert wurden. 
    Im Gegensatz zu allen anderen Bauträgern, die lediglich immer nur eine Gesamtsumme X verkaufen wollten (Ein großer lokaler Hildesheimer Bauträger vertrat vehement den Standpunkt, von uns eine Kosten-Obergrenze zu erhalten, um dann seine Kalkulation auf diesen Preis "hin zu kalkulieren"). 
    Unvertretbar, denn wir sind der Meinung, dass ein Kunde mit seinen Wünschen in den Markt blickt und versucht, zum günstigsten (nicht zum billigsten) Preis einzukaufen.

     

  4. Die Vertauensbasis
    - Bei so einer wichtigen und hoffentlich einmaligen Frage "mit wem baut man sein Haus", ist Vertrauen das entscheidendste Kriterium für die letztendliche Auswahl. Brehmer Hausbau hatte unser Vertrauen gewonnen und wird unsere Wahl auch hoffentlich bestätigen. 

 Mit freundlichen Grüßen

Familie Borak

 

Nach oben